Ersatzkanistern im Fahrzeug

Vorsichtsmaßnahmen und Verbot der Mitnahme von Ersatzkanistern im Fahrzeug

Sie befinden sich mitten auf der Autobahn, während Ihr Fahrzeug keinen Kraftstoff mehr hat. Es ist zu weit bis zur nächsten Tankstelle, um dort rechtzeitig anzukommen. Ich muss einer Rast zuvorkommen verhindern.

Was kommt von hier? Haben Sie als Abschleppwagen bezeichnet und den Abschleppwagen bewegt? Reine Belastung für alle Fahrer! In diesem Fall ist es sinnvoll, einen Ersatzkanister im Auto zu haben. Aber dürfen Sie Benzinkanister in Ihrem Fahrzeug mitführen?

Auf Ausflügen, bei langen Strecken, hauptsächlich durch fremde Gebiete, ist es meilenweit von Vorteil, einen Ersatzkanister in Ihrem Fahrzeug zu haben. Es kann verhindern, dass Sie in der Mitte einer ländlichen Straße stranden, wenn die nächste Tankstelle meilenweit entfernt ist. Sollte ich vorsichtig sein? Sind Kanister im Auto erlaubt oder verboten?

Die Mitnahme eines Reservekanisters im Auto ist in keinem der Vereinigten Staaten von Amerika eine saubere Angelegenheit , und das Verladen von Kraftstoff aus dem Ausland nach Deutschland ist nicht ohne Hürden. Wir klären Sie auf!

Dies ist die Menge an Kraftstoff, die eine Person in ihrem Auto mitnehmen kann.

Wenn Sie als Privatperson in Deutschland Benzin zu Ihrem eigenen Fahrzeug transportieren müssen, sollten Sie einige Dinge nicht vergessen.

Wenn sie auf dem Polenmarkt Hohenwutzen tanken können sie:

  • Maximal 240 Liter Gas transportiert werden.
  • Die maximale Kapazität eines Autobenzinkanisters beträgt 60 Liter. Nur 60 Liter können je nach Kanister befüllt werden. Bei dieser Methode können 4 Kanister transportiert werden.

Dies wird jedoch nicht immer aus Schutzgründen befürwortet. Stattdessen liegt die ideale Abgabemenge bei maximal 10 Litern, was jedoch nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Egal ob Diesel oder Benziner. Ein 5-Liter-Benzin- oder Dieselkanister für Ihr Fahrzeug hilft Ihnen, im Notfall vorbereitet zu sein.

Kunststoffkanister sind leicht zu transportieren und einzukaufen, wodurch sie für den Fahrzeugtransport geeignet sind. Metalldosen gelten jedoch als sicherer, da sie dichter sind und Benzindämpfe weniger wahrscheinlich entweichen.

Allerdings sollte der Rettungsfallschirm der (RKK) DIN allgemein 7274 entsprechen. Das heißt er sollte dicht werdend, absolut dicht und bruchfest sein. Außerdem darf der Kraftstofftank er jetzt nicht älter als fünf Jahre sein. Zum Beispiel wird eine Dose, die er vor vier Jahren angeboten hat , ihn höchstens noch ein Jahr lang halten.

Es versteht sich von selbst, dass solche Kanister nicht mehr zum Transport von Mahlzeiten oder Wasser verwendet werden dürfen, wenn sie zuvor mit Benzin gefüllt waren.

Benzinreste können Mahlzeiten kontaminieren und Vergiftungen im Körper verursachen. Ein ehemals mit Benzin gefüllter Kanister kann bedenkenlos mit Diesel befüllt werden. Hier werden keine explosiven Kombinationen geformt.

Wo ist die geeignete Umgebung, um den Kanister im Fahrzeug zu halten?

Kanister müssen aus Schutzgründen so weit wie möglich von den Passagieren entfernt im Kofferraum verstaut werden. Eine rutschfeste Unterlage mit Angstgurt garantiert eine sichere Aufbewahrung . Andererseits verfügen viele Fahrzeuge über ein Zusatzsystem, mit dem Kanister fachgerecht im Kofferraum verstaut werden können.

In jedem Fall möchten Sie den Kanister davor bewahren, zu schnell von einer Seite zur anderen geschaukelt zu werden. Im schlimmsten Fall öffnet sich der Kanister und gibt Kraftstoff ins Innere ab. Es ist sehr riskant, wenn die Benzinkanister im Auto umfallen und auslaufen.

Die richtige Sicherung ist eine Grundvoraussetzung für den sicheren Transport von Ersatzkanistern. Maximale Lagerzeit von Benzin im Kanister

In der Regel wird auch nach zwei Jahrzehnten kein Kraftstoff aufgenommen. Die Lagerfähigkeit des Gases hängt jedoch vom Speicherfeld ab. Bei der Lagerung sollte sauber zwischen Kunststoffkanistern und Metallkanistern unterschieden werden.

Die Aufbewahrung des Benzins in einem Plastikbehälter soll die Haltbarkeit verkürzen. Kunststoffkanister sind nicht vollständig hermetisch. Darüber hinaus haben Temperaturschwankungen einen enormen Einfluss auf das Benzin in Kunststoffkisten.

  • Haltbarkeit von Benzin:
    • Für Kunststoffkanister: 2-3 Monate
    • In einem luftdichten Metallkanister: bis zu 10 Jahre
  • Diesel-Haltbarkeit:

Bis zu sechs Monate in Kunststoff- und luftdichten Metallkanistern

Wenn Sie Benzin außerhalb Ihres Fahrzeugs lagern müssen, auch in einer Garage, gilt als Richtlinie, dass Sie auf einer Fläche von 100 m2 bis zu 20 Liter Benzin oder 200 Liter Diesel lagern können. Die genauen Kraftstoffmengen basieren ausschließlich auf der Tatsache, dass Diesel tonnenschwerer entflammbar ist als Benzin.

Wie verhält sich Kraftstoff, wenn es im Auto warm ist?

Beim Transport von Benzinkanistern per Fahrzeug sind hohe Temperaturen und Sonneneinstrahlung gefährlich, da leere oder halbleere Kunststoffkanister aufquellen und im schlimmsten Fall platzen können.

Wenn Sie eine ganze Dose Kraftstoff in Ihrem Fahrzeug lassen, entstehen dennoch stechende Gasdämpfe, die entweichen und in Ihr Auto eindringen können. Normalerweise reicht ein Funke und das Auto explodiert. In sehr warmen Ländern oder in besonders warmen Sommern empfiehlt es sich daher, das Gas in Stahlkanistern zu transportieren.

Wo man Ersatzkanister kauft und wie man sie befüllt

Natürlich können vollgestopfte Kanister nicht so gekauft werden. Ersatzkanister sind in den Einrichtungen zu Hause, online oder sofort an Tankstellen erhältlich. Den Kanister können Sie dann selbst befüllen oder an einer Tankstelle vollstopfen lassen.

Stellen Sie dazu den Kanister am Boden in sicherem Abstand zu Motoren und dergleichen auf. Stecken Sie den Einfüllstutzen der Kraftstoffpumpe in das Loch und drücken Sie ihn zuerst gegen das Innere der Dose, anstatt sofort den Rand der Dose zu berühren. Das manuelle Aktivieren der Düse füllt sich langsam ohne Verschütten, anstatt die Düse zu blockieren.